Eno Robin Lied

Illustration, Grafikdesign & Bildungsarbeit

Ich helfe Ihnen bei der zielgruppenspezifischen Vermittlung Ihrer Angebote und wirkungsvollen Öffentlichkeitsarbeit für Ihre Veranstaltungen, weitreichende Vernetzung und professionelle Selbstdarstellung mit einem differenzierten Grafikdesign und Illustrationen. Gemeinsam mit Ihnen analysiere ich Strategien und Handlungsspielräume für ein kreatives Designkonzept, um die Sichtbarkeit Ihrer Institution und Leistungen zu verstärken und über eine diversitybewusste visuelle Kommunikation Ihre Zielgruppen zu erreichen. Vom Konzept bis zur Umsetzung stehe ich Ihnen über regelmäßige Absprachen und praktischen Support für kurze Projekte, regelmäßige Aktualisierungen Ihrer Medien oder in einer langfristigen Zusammenarbeit zur Seite.

Leistungenzusätzliche vorteile
Beratendes Strategiegespräch: Analyse bisheriger Strategien und Aufzeigen neuer Handlungsspielräume
Zuverlässige Zusammenarbeit:Regelmäßige Absprachen und Briefing für gelingendes Zeitmanagement 
Erreichbar auch für spätere, z.B. jährliche, Aktualisierungen der Medien 
Professionelles Design Konzept: Einheitliches Erscheinungsbild mit Text, Illustrationen und Grafiken für verschiedene Formate und Medien
ziel- und lösungsorientiertes Konzept statt unnötiger Kompromisse
Praktische Auftragsabwicklung: vom Erstgespräch über Konzept und Layout bis zum Druck und späteren Aktualisierungen
Übernahme der anstehenden Aufgaben von Datenaufbereitung bis Abwicklung der Druckaufträge
Fachexpertise: Gendersensibles und emanzipatorisches Kommunikationsdesign
Fokus auf Diversity und Intersektionalität in Design Konzepten
Fortbildung im Bereich der Leichten Sprache
Studium der Sozialpädagogik, Sozialwissenschaft und Gender Studies
Erfahrung: Viel Erfahrung mit Instituten und öffentlichen Trägern
Erfahrung in Antidiskriminierungs- und Bildungsarbeit, Veranstaltungsmanagement und Sozialen Arbeit
Transparenz: Transparente Absprachen und Prozesse durch regelmäßige Besprechungen und Briefing
Erreichbarkeit: Interesse an regelmäßiger und langjähriger Zusammenarbeit
Eigene Bildungsarbeit: eigene Workshops zu den Themen