Eno Robin Lied

Illustration, Grafikdesign & Bildungsarbeit

Hallo, ich bin Eno Robin Liedtke und arbeite unter dem Namen ‚Eno Lied‘ als selbstständiger Grafikdesigner und Bildungsarbeiter.

Meine Arbeit sehe ich in der Vermittlung von Informationen und darin komplexe Prozesse oder Sachverhalte ‚einfacher‘ darzustellen. Als Grafikdesigner und Bildungsarbeiter lade ich dazu ein, sich mit bestimmten Themen auseinanderzusetzen, über den eigenen Bezug und andere Sichtweisen nachzudenken sowie in Austausch mit Anderen zu kommen.
Mit Bildungsarbeit und Grafikdesign kann ich hierfür an unterschiedlichen Punkten innerhalb der Prozesse von Informationsvermittlung, Kommunikation und Mediennutzung ansetzen. Auf der einen Seite gebe ich selbst Input und erkläre schwierige Themen über Workshops, Grafiken und Illustrationen. Darüberhinaus gestalte ich Räume und Darstellungen, die zum Austausch, gegenseitigem Erklären, Perspektivwechsel und Nachdenken einladen oder schaffe Zugänge zu Beratungsstellen, Veranstaltungen und anderen Angeboten über Grafikdesign von (Werbe-)Materialien. Auf diese Weise eröffne ich einen Zugang zu Wissen und komplexen Themen, gebe Raum für Fragen und Reflexionen: um verstehen zu können, sich wiederzufinden und verstanden zu fühlen. Ich gestalte Wege und Kreuzungen, von denen aus ich versuche, jede_n abzuholen. Gemeinsam mit Teilnehmenden oder Auftraggeber_innen mache ich auf diese Weise Unsichtbares sichtbar und wecke Lust, andere Perspektiven wahrzunehmen.
Insofern male ich keine ‚schönen Bilder‘ und halte lehrreiche Vorträge sondern biete Darstellungen und Workshops an, die über Kreativität und vielfältige Perspektiven, Irritationsmomente und einladende Räume verschiedene Wege zu schwierigen Themen eröffnen. Aber schöne Bilder male ich auch.

Hauptsächlich arbeite ich zu Themen rund um geschlechtliche und sexuelle Vielfalt aus intersektionaler und queer_feministischer Perspektive. Mein Fokus liegt neben der Analyse von Machtverhältnissen und Diskriminierungen vor allem auf Vorurteilsbewusstsein, Empowerment und Handlungsspielräumen.
Für eine starke Zusammenarbeit mit meinen Auftraggeber_innen und Partner_innen biete ich umfassende Beratung und intensive Absprachen an. Durch meine Selbstständigkeit bin ich zugleich offen für intensive Zusammenarbeit wie auch eigenständige Organisation und klare Aufgabenverteilung.

„Es hat uns wieder sehr viel Freude bereitet, unsere Ideen einzubringen und mitzuerleben, wie diese aufgegriffen und verwirklicht wurden. Weit über ein „normales“ Dienstleistungsangebot hinaus, unterstützt Du uns nun schon seit 3 Jahren bei unseren Veranstaltungen und begeisterst uns mit Deiner fachlich-versierten und künstlerischen Umsetzungen unserer Vorstellungen. Besonders Dein Wissen und Deine Erfahrung im Bereich Gender Studies, die sich in den Konzepten widerspiegeln, machen uns immer wieder bewusst, warum wir so gerne mit Dir zusammenarbeiten.“